Aktuelles

Stellungnahme zum Fragenkatalog zur öffentlichen Anhörung des Sozialausschusses am 28. August 2019 zum Gesetzentwurf der Landesregierung Entwurf eines Gesetzes zur Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes Drucksache 7/3695

Fragenkatalog-Endf.ABiMV_

Handlungsempfehlungen in der ambulanten Pflege und Forderungen für eine Überarbeitung des Referentenentwurfes des „Gesetzes zur Stärkung von Rehabilitation und intensivpflegerischer Versorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung“ (RISG)

Symposium Stellungnahme vom 30.09.2019

 

Erstes Teilhabe-Frühstück 

Am 13.11.2019 laden wir Sie von 09:30 bis 11:00 Uhr zum ersten Teilhabe-Frühstück (EUTB) in unsere Büroräume des Gemeinsamen Hauses in der Henrik-Ibsen-Straße 20 in Rostock Evershagen ein. Zu einem solchen Frühstück wollen wir ab jetzt einmal monatlich zusammenkommen, um Ihnen in angenehmer Atmosphäre unser Beratungsangebot vorzustellen und zu erfahren, wo Sie Beratungsschwerpunkte sehen.

Wenn Sie es wünschen, können wir auf Nachfrage zu einem solchen Frühstück gern auch – möglicherweise auch zu einem bestimmten Thema – in Ihre Räumlichkeiten kommen.
Melden Sie sich einfach bei uns.

Für den 13.11.2019 bitten wir dringend um Anmeldung unter: info@inklusion-rostock.de
Es entstehen Ihnen keine Kosten.

 

 

Lesung mit Steffen Krumm

Am 19.11.2019 laden wir Sie um 17:00 Uhr zu einer weiteren Lesung in das Café des Gemeinsamen Hauses in die Henrik-Ibsen-Straße 20 in Rostock Evershagen ein.
Diesmal liest Steffen Krumm aus seinem Buch „Mein tödlicher Freund“. 

Krumm widmete sich, wie er selbst sagt, 25 Jahre seines Lebens dem Alkohol. Seine Ehe zerbrach nach 21 Jahre daran. 2018 entdeckte er seine Liebe zum Schreiben und arbeitet mittlerweile als Autor. Sein Buch „Mein tödlicher Freund“ beschreibt die chaotische „Reise“ als unbelehrbarer Alkoholiker, die ihn fast das Leben kostete. Im Dezember 2016 zog er sich nach langem Kampf aus dieser mörderischen Beziehung zum Alkohol zurück und führt seitdem ein zufriedenes abstinentes Leben. Er beschreibt seinen Kampf teilweise auf komische, befremdliche, aber auch erschreckende Art und Weise.

Wir freuen uns auf eine interessante Lesung mit anschließender Diskussion. Einlass ist ab 16:30 Uhr.
Um Anmeldung wird gebeten.